Photographer Mr. K

Biographie
Zu den Werken

Andreas Koten

EIN BILD GIBT UNS DAS GEFÜHL, DIE GANZE WELT IN DEN HÄNDEN ZU HALTEN.

Andreas Koten ist ein leidenschaftlicher Fotograf, der sich vor allem Zeit nimmt. Zeit, sich intensiv auf Dinge und Menschen einzulassen, um ihr besonderes Wesen zu erkennen und festzuhalten.

Experimentierfreudig, aufgeschlossen und bereit in seiner künstlerischen Arbeit immer neue Wege zu gehen und nie wirklich zufrieden mit dem Geschaffenen – immer auf der Suche nach dem einen Moment, um diesen einzufangen.

MR. K`S PHOTOGRAPHIX

Mr.K. – Hinter dem Künstlernamen steckt der Schwäbisch Haller Künstler und Fotograf Andreas Koten.
Angefangen mit der Lichtkunst hat bei ihm alles im Jahr 2003. In seinen frühen Arbeiten konzentriert sich der Autodidakt überwiegend auf die Betrachtung und Darstellung unbewegter Szenen und Objekte. Dabei entdeckte er auch seine Leidenschaft für die Architekturfotografie, wo Projekte ihn nach Hamburg, Berlin und Frankfurt führten.
Zu dieser Zeit entstanden auch die Arbeiten über das alte Gefängnis in Schwäbisch Hall, dem Landschaftspark Duisburg-Nord und dem alten Elektrizitätswerk in Heilbronn am Neckar.
Seine Intention ist es, die Schönheit des Vergänglichen zu dokumentieren. Die morbide vorherrschende Atmosphäre und die Stimmung, die diese Orte ausstrahlen, bilden einen ganz besonderen Reiz.

In letzter Zeit aber wird der Mensch zum Mittelpunkt seiner Bilder.
Er fotografiert Menschen im Allgemeinen, inszeniert und in Alltagssituationen.

Derzeit entsteht das Projekt „Charakterköpfe – Gesichter die das Leben schrieb“, indem Menschen portraitiert werden, deren Gesichter etwas zu erzählen haben.

Mr. K war einer der Photographen, der die Jugendvollzugsanstalt in Schwäbisch Hall zuletzt photographieren durfte!

Es sind beeindruckende Bilder entstanden. Bilder die Geschichten erzählen, Fragen hervor rufen. Was ist damals geschehen, welche Schicksale tragen diese Wände…

Zu den Werken